Skip to main content

Kreative Bewerbung: 10 Tipps, mit denen du deinen neuen Arbeitgeber wirklich überzeugen kannst

  • 11/03/2021

  • Category: Bewerbung

Ob beim Schulabschluss, nach dem Abitur, am Ende einer Lehre oder einfach beim Berufswechsel: Das Thema Bewerbung ist so hartnäckig wie ein Kaugummi unter der Schuhsohle. Und manchmal irgendwie auch genauso lästig. Immer derselbe Aufbau, dieselben hohlen Phrasen und der getunte Lebenslauf, den du niemals auch nur in die Nähe deiner Familie oder Freunden kommen lassen würdest. Wusstest du, dass Absolventen einer Hochschule im Durchschnitt über 40 Bewerbungen verfassen, bevor sie es schließlich in den ersten richtigen Job geschafft haben? Kein Wunder, dass kreative Bewerbungen so selten sind, wie Klopapier zu Corona-Zeiten.

einzelne Farben aus einem Tuschkasten und wahllos herumliegende Pinsel

Gleichzeitig sind kreative Bewerbungen aber auch ein sehr gelungener Ausweg aus dem Hamsterrad der 08/15-Bewerbungsmasse. So hast nämlich nicht nur du Freude daran, dich an einem ausgefallenen Deckblatt oder einem kreativen Design zu probieren, auch dein Leser wird einer kreativen Bewerbung immer den Vorzug. Die klassische zwei-Fliegen-und-eine-Klappe Situation. Selbst wenn du zu der Sorte gehörst, deren Kreativität mit einem Stein zu vergleichbar ist, kann es dir mit ein paar Tipps gelingen, nicht nur dein Bewerbungsschreiben von alltagsgrau in Neon zu verwandeln.

 

 

Aber wie stellst du es als Bewerber mit suboptimal ausgeprägten Designfähigkeiten an, den Lebenslauf und das Anschreiben optisch auf ein neues Level zu bringen? Welche Tricks führen im Bewerbungsschreiben dazu, dass der Personaler gar nicht anders kann, als dich zum Bewerbungsgespräch einzuladen? Und wie schaffst du es so aufzufallen, dass deine kreative Bewerbung es in die Memoiren des Unternehmens schafft? Auf alle diese Fragen findest du hier Antworten. So kannst du dich an deiner nächsten Bewerbung mal so richtig kreativ austoben.

#1 Der Bewerbungsflyer: Ein ausgefallenes Design

Wer hat eigentlich festgelegt, dass Bewerbungen im DIN A4 Format abgegeben werden müssen? Spoiler: Auf diese Frage wirst du kaum eine Antwort finden. Und genau aus diesem Grund darfst du bei einer kreativen Bewerbung einfach mal die Regeln brechen und auf einem Flyer dein Anschreiben und deinen Lebenslauf unterbringen. Dafür musst du kein Mediendesigner sein: Vorlagen für Flyer findest du kostenlos online.

#2 Anschreiben mit Cliffhanger

Alle kennen es, alle hassen es: Romanautoren, die einen buchstäblich in der Luft hängen lassen. Allerdings hat das einen großen Vorteil. Jeder will wissen, wie es weitergeht. Und das ist genau das, was du mit deinem kreativen Bewerbungsschreiben erreichen willst. So kannst du entweder Fragen einbauen, die zum Beispiel vom Lebenslauf beantwortet werden. Oder du bist ganz mutig und wirfst Fragen auf, die du erst im Vorstellungsgespräch beantwortest. Das grenzt an dreist, aber wenn sowieso schon die Regeln gebrochen werden…

#3 Bewerbungsvideo: Die Kür der kreativen Bewerbung

Kreative Bewerbungen nehmen viel Zeit in Anspruch, aber das Bewerbungsvideo schlägt sie alle! Mit Aufnahmen, Schnitt und Tonbearbeitung gehen gut und gerne mehrere Tage drauf, bis sich das Ergebnis sehen lassen kann. Daher ein Tipp: Wie wäre es mit deinem Lebenslauf im Videoformat? So kannst du direkt bei mehreren Bewerbungen darauf verweisen.

#4 Lebenslauf als Zeitstrahl: Visuell kreative Bewerbungen

Eine Bewerbung besteht normalerweise aus einem ganzen Stapel Papier. Für den Personaler ist es daher gar nicht so einfach, den Überblick zu behalten. Wenn du diese Arbeit durch einen kreativen Ansatz wie einen Lebenslauf als Zeitstrahl vereinfachst, hast du einen Stein im Brett. Auch dafür brauchst du keine besonderen Fähigkeiten, sondern WLAN und Google: Hier findest du alles, was du für deine kreative Bewerbung brauchst.

 

#5 Übernahme des Corporate Designs

Zugegeben, eine kreative Bewerbung, die das Firmendesign übernimmt, erinnert verdächtig an die Schleimspur, die besonders motivierte Kommilitonen regelmäßig um Lehrer oder Professoren ausgelegt haben. Übertreib es daher nicht: Die Farben des Unternehmens im Bewerbungsschreiben und im Lebenslauf aufzunehmen, ist erlaubt. Eine originalgetreue Wiedergabe mit Logo auf dem Deckblatt kann dagegen auch schnell falsch aufgefasst werden. Du entscheidest!

#6 Killersatz im Anschreiben: So weckst du Aufmerksamkeit

Gerade der erste Satz im Bewerbungsschreiben folgt häufig einer Routine, die irgendwer irgendwo irgendwann einmal erfunden hat. Wer behauptet, du musst das genauso machen? Bei einer kreativen Bewerbung kannst du mit dem ersten Satz einfach mal so richtig überraschen. Dreist, selbstbewusst, ehrlich: Hauptsache, du fällst auf!

#7 Mindmap statt Bewerbungsschreiben

Hier sind wieder die kreativen Köpfe gefragt. Mit einem Mindmap kannst du Deckblatt und Anschreiben miteinander verbinden und übersichtlich darstellen. Wenn du ein bisschen mehr Platz hast, passt sogar dein Lebenslauf noch mit dazu. Außerdem ist das Erstellen eines Mindmaps digital einfach umzusetzen. Und wem das immer noch zu schwer ist, der wende sich vertrauensvoll an Dr. Google.

#8 Schwächen in der Bewerbung: Authentisches Auftreten

Eine Bewerbung glänzt im Normalfall nicht gerade durch Authentizität. Hier wird poliert und getuscht, was das Zeug hält. Wie wäre es, wenn du mit deiner kreativen Bewerbung mal aus der Reihe tanzt und dem Personaler zeigst, wer sich da wirklich bewirbt? Ein guter Anfang ist das Aufzählen von Stärken UND Schwächen. Aber Vorsicht: Bleibe auf professioneller Ebene.

#9 Regen ist Silber, Handeln ist Gold

Der Arbeitgeber verlangt in der Stellenbeschreibung nach besonderen Kompetenzen und beschreibt detailliert deinen potenziellen Aufgabenbereich? Das ist deine Chance, schon vorab eine Arbeitsprobe anzufertigen und zusammen mit der Bewerbung einzureichen. Neben allem Schnick-Schnack wie einem Hochglanz-Deckblatt, einer besonderen Farbauswahl im Lebenslauf oder Neonblümchen auf der Rückseite kannst du hiermit wirklich überzeugen. Allerdings musst du bei dieser Art der kreativen Bewerbung einiges an Zeit einplanen, damit die Arbeitsprobe auch wirklich gelungen ist. Die Mühe alleine ist nicht das was zählt, sondern das Ergebnis!

#10 Bewerbungssong: Die kreative Bewerbung für ganz Mutige

Und nun, meine Damen und Herren, verlassen wir die Ebene der Normalen und betreten das Reich der Bewerbungen, bei dem Otto-Normal-Kandidat automatisch kalte Füße bekommt. Wenn du allerdings nicht zu dieser Kategorie gehörst und außerdem noch über eine Goldkehle verfügst, dann ist der Bewerbungssong vielleicht genau das, was eine kreative Bewerbung für dich bedeutet. Also schnapp dir Zettel, Stift und eine Klampfe und besinge dein zukünftiges Arbeitsglück. Wird schon schief gehen. Oder besser nicht.