Direkt zum Inhalt
Herzlich willkommen im stellenwerk-Magazin!

Du bist Student, junger Absolvent oder Young Professional? Dann bist du hier genau richtig. Im stellenwerk-Magazin findest du regelmäßig Beiträge zu den Themen Bewerbung, Gehalt, Jobsuche, Personalsuche, Studentenleben und Vorstellungsgespräch. Viel Spaß beim Lesen und Entdecken!

minijob_studentische_aushilfe_oder_werkstudent_was_ist_die_beste_anstellungsart_fuer_studenten1

Minijob, studentische Aushilfe oder Werkstudent: Was ist die beste Anstellungsart für Studenten?

Neben dem Studium zu arbeiten, gehört schon fast zum guten Ton. Vorbei sind die Zeiten, in denen sich die Wohnungsmiete und das Studentenfutter vom BAföG bestreiten ließen. Und außerdem: Wer möchte schon mit einem ganzen Rucksack voll von theoretischem Wissen die Uni verlassen und praktisch trotzdem keine Ahnung haben? Sich einen Job zu suchen, ist also keine Frage mehr, sondern eine Pflichtaufgabe, sobald die erste Immatrikulationsbescheinigung im Briefkasten liegt. Wäre da nur nicht die lästige Frage nach der Anstellungsart. Wo du früher einfach beim Bäcker nebenan im wahrsten Sinne des Wortes deine Brötchen verdient hast, warten heute ein paar mehr Möglichkeiten auf dich.
rawpixel-658245-unsplash_1_1.png

Nach dem Vorstellungsgespräch: Ab wann du dich bei dem Unternehmen melden solltest

Es gibt es tatsächlich. Das Vorstellungsgespräch ist perfekt gelaufen, das Unternehmen hat dir wunderbar gefallen, der Job klingt interessant. Und dann kommt nichts, keine Rückmeldung. Mit diesem Nichts nach dem Bewerbungsgespräch umzugehen, fällt natürlich nicht leicht. Schließlich sitzt man gefühlt auf glühenden Kohlen und möchte den Job unbedingt haben.
Das Warten auf eine Rückmeldung nach einem Vorstellungsgespräch ist also eine der größten Herausforderungen des Bewerbungsprozesses. Da stellt man schnell alles in Frage. Die Bewerbung, das Gespräch, den Job und am besten gleich noch seine ganzen Qualifikationen mit dazu.
bench-accounting-49025-unsplash_1_1.png

Was verdient man eigentlich als Werkstudent?

Über die Hälfte aller Studenten muss neben dem Studium einem Nebenjob nachgehen. Der Klassiker ist dabei der 450 Euro Job, bei dem du etwa zehn Stunden pro Woche arbeitest und dir um Abgaben, Sozialversicherung und BAföG keine Gedanken machen musst. Daneben gibt es aber noch eine weitere Variante von Jobs für Studenten, die viele Vorteile mit sich bringt, vor allem beim Thema Gehalt.
rawpixel-558596-unsplash_1_1_0.png

Das müssen Sie beachten, wenn Sie einen Praktikanten einstellen

Eine Praktikantenstelle bietet für einen Arbeitgeber viele Vorteile. Neben der tatsächlichen Hilfe durch den Praktikanten kommt auch das Ausbildungsverhältnis dem Unternehmen häufig zugute. Schließlich ist es für beide Seiten von Vorteil, voneinander lernen zu können.